Kursangebote

Erläuterungen

Menschen mit einer Atemwegs- und Lungenkrankheit geraten unter körperlichen Belastungen schnell außer Atem, müssen oft stehen bleiben und erst einmal Luft schöpfen. Vieles im tagtäglichen Leben wird anstrengend, die Unsicherheit nimmt zu und die soziale Anbindung geht immer mehr verloren. Ein Teufelskreis.

 

Als eine nicht medikamentöse Therapiemaßnahme ist der Lungensport in den Behandlungskonzepten von Atemwegs- und Lungenkrankheiten seit Jahren etabliert. Neben der medikamentösen Therapie ist vor allem die Bewegungstherapie in Form eines kontinuierlich durchgeführten, speziell auf die Erkrankung ausgerichteten körperlichen Trainings ausschlaggebend für den Behandlungserfolg. Ziel ist es, die Belastbarkeit der Patienten und damit ihre Lebensqualität dauerhaft zu verbessern, um das Fortschreiten der Erkrankung zu mindern oder aufzuhalten.

Gründe für die Teilnahme am Lungensport

Verbesserung von Kraft und Ausdauer

Verbesserung von Flexibilität und Koordination

Erhöhung der Leistungsfähigkeit

Reduzierung von Atemnot

Verbesserung der Alltagsbewältigung

Freude an der Bewegung

Abbau von Ängsten

Stärkung des Selbstbewusstseins

Stärkere soziale Einbindung durch gemeinsame Aktivitäten

Verbesserung der Lebensqualität

Impressum

Datenschutz